Christian-Broda-Platz NEU

Die Umgestaltung und Erneuerung des Christian-Broda-Platz mit einem BürgerInnen-Beteiligungsprozess steht in Planung.

Ab 22. Juni wird vorerst dieser Platz zu einem „Coolspots“ in Mariahilf modifiziert.
Alle Erfahrungen mit dem „Coolspot“ fließen mit ein in die geplante bauliche Neugestaltung ab Herbst.

Cooler Christian-Broda-Platz

©SPÖ Mariahilf

Die 4.600 Quadratmeter große Fläche soll auf der Mariahilfer Straße zwischen Gürtel und Stumpergasse bereits in diesem Sommer heruntergekühlt werden, damit sich Menschen an heißen Sommertagen auf diesem Platz gern aufhalten können. Temporär werden Trinkwasserbrunnen installiert und Sprühnebelanlagen eingerichtet. Sitzgelegenheiten werden unter Schatten spendenden Sonnensegeln aufgestellt.

„Wir brauchen dringend Abkühlung“, weiß unser Bezirksvorsteher Markus Rumelhart und ergänzt: „Bäume können wir auf die Schnelle nicht setzen. Die Situation unter dem Platz lässt das nicht zu.“
Da sich darunter eine Tiefgarage, die U-Bahn-Trasse und viele Leitungen befinden, bietet sich als Alternative für Bäume, die auf die Schnelle nicht gesetzt werden können, recyclefähige Textilien zur Beschattung an. Bei der Montage beachtet man, dass die Durchlüftung funktioniert, sowie der Platz gut ausgeleuchtet bleibt.
„Die Wärme darf sich nicht unter dem Segel stauen und nachts darf das Sicherheitsgefühl nicht beeinträchtigt sein“, hält Markus Rumelhart fest.

©SPÖ Mariahilf

Beteiligungsprozess mit MariahilferInnen

Auch für dieses Projekt stellt Bezirksvorsteher Markus Rumelhart einen größeren Beteiligungsprozess mit den MariahilferInnen für die Umgestaltung in Aussicht.
Die Erfahrungen, die wir mit dem „coolen Straßen“ Projekt am Christian-Broda-Platz machen und die Anregungen, Ideen und Wünsche unserer MariahilferInnen bestimmen die Gestaltung des neuen Platzes.