Miteinander in Mariahilf

Miteinander für die Ukrainer*innen

Gemeinsam mit der SPÖ Neubau haben wir eine Sachspendensammelstelle für ukrainische Flüchtlinge eingerichtet.
Du kannst deine Spende in unserer BO vorbeibringen und wir bringen sie dorthin, wo sie gerade benötigt wird.

Bild: PID/Christian Fürthner

Raus aus dem Asphalt - Hitzeinsel Naschmarktparkplatz

Heute präsentierten Stadträtin Ulli Sima, unser Bezirksvorsteher Markus Rumelhart und Architekt Albert Wimmer die nächsten Schritte in der Neugestaltung des Naschmarktparkplatzes.
Wir freuen uns über die zahlreiche Teilnahme an der Bürger*innenbeteiligung.
🗣👂Auf unsere Mariahilfer*innen wurde gehört!
Die Ergebnisse der Bürger*innenbeteiligung:
🍃klimabewusste Umgestaltung des Platzes mit maximaler Begrünung
📍Erhalt des Flohmarkt
💦Raum für den konsumfreien Aufenthalt mit Wasserelementen und Kühlung
👉Platz für Kultur, Veranstaltungen und Wiener Lebensmittel-Produzent*innen
🕍die Gestaltung des neuen Platzes soll sich respektvoll in die umliegenden historischen Bauwerke einfügen

Bild: Rene Wallentin

Wahlkonferenz im Zeichen des Friedens

Bei der gestrigen Bezirkskonferenz wurde unser Parteivorsitzender Peko Baxant mit 94% bestätigt. Das Präsidium und der Vorstand fanden ebenso eine breite Zustimmung bei den Delegierten. Herzlichen Glückwünsch an alle! ❤️
Hauptthema unserer Konferenz waren natürlich die Geschehnisse in der Ukraine 🇺🇦 und wie wir helfen können.
Fest steht, dass es jetzt und in Zukunft ein Miteinander über alle Grenzen hinaus und einer unermüdlicher Solidarität braucht. 🤝💪

Klamfittes Grätzel Rahlgasse

In der Rahlgasse soll unter Einbindung aller dort Betroffenen (z.B. Schule, Anrainer*innen und Unternehmer*innen) und den relevanten Stakeholdern des Bezirks und der Verwaltung ein klimafittes Grätzl geschaffen werden. Durch diese entstandene Symbiose sollen Maßnahmen, wie z.B. Dachbegrünung, PV-Anlagen, aber auch verkehrsberuhigende Projekte definiert und geplant werden. ♻️ Dazu werden konkrete Zielindikatoren von allen Beteiligten definiert, die sowohl Klimafittnes, Mobilität, Energie, Soziales, Partizipation, Wertschöpfung und Finanzierungen berücksichtigen . So soll ein Mariahilfer Modell der partizipativen Stadtgestaltung geschaffen werden, das über die Grenzen Österreichs angewandt werden kann.